FC Lommiswil – FC Grenchen 15

FC Lommiswil 2 - 4 FC Grenchen 15
02. Jun 2018 - 17:00Fussbllplatz Weiher

LOMMISWIL – FCG 15 2:4 (2:0)

Tore: 7. (Penalty) 1:0. 33. 2:0. 46. Territo 2:1. 67. Alimusaj 2:2. 80. Rihs 2:3. 89. Liridon Redzepi 2:4.
FCG 15: Gribi; Emch (64. Eggenschwiler), Pickel, Hügli, Sutter; Ressil, Territo, Büschi, Zayas; Laus (73. Rihs), Alimusaj (84. Redzepi).
Bemerkungen: Grenchen ohne Conde, Nastoski (gesperrt), Leuenberger, Fragapane (verletzt). 91. Gelb-Rote Karte gegen Pickel.

Der FCG 15 siegt auswärts erneut

Der FCG 15 hat sein letztes Auswärtsspiel in Lommiswil nach einem 0:2-Pausenrückstand noch mit 4:2 gewinnen können. Weil der SC Fulenbach beim SC Blustavia verlor, ist der FC Subingen vorzeitig Solothurner 2. Liga-Meister und steigt in die 2. Liga-Interregional auf.

Eindrückliche Auswärtsbilanz für den FC Grenchen 15. Das Redzepi-Team siegte erneut auf fremden Terrain, auch wenn man in Lommiswil bis zur Pause mit 0:2 in Rückstand geriet. Ein Penalty in der 7. Minute brachte die Platzherren in Front. Diese Führung konnte Lommiswil nach einer halben Stunde gar noch ausbauen.

Die Uhrenstädter zeigten ihre kämpferischen Qualitäten in Halbzeit zwei. Kaum wieder auf dem Platz gelang Territo das Anschlusstor und Topskorer Arben Alimusaj glich nach 67. Minuten aus. In der Folge ging es in dieser Partie nur noch in eine Richtung und in den letzten zehn Minuten stellten die Grenchner Auswärtsspezialisten die Weichen nach Toren der eingewechselten Stürmer Rihs und Liridon Redzepi definitiv auf Sieg.