HNK CROTIA – FC Grenchen 15

HNK Croatia 1 - 7 FC Grenchen 15
13. Okt 2018 - 18:30Mittleres Brühl, Solothurn Platz A
Der FCG 15 mit einem Kantersieg
 
Der Grenchner Offensivexpress ist nicht zu stoppen. 20 Treffer haben die Uhrenstädter in den letzten vier Meisterschafts-Partien realisiert. Beim 7:1-Erfolg gegen den Tabellenletzten HNK Croatia stiess man allerdings auf bedenklich geringe Gegenwehr. Der gemeinsame zweite Tabellenrang mit Fulenbach ist der Lohn der Grenchner Bemühungen.Allerdings trifft eine Mannschaft noch häufiger ins Schwarze: Beim 11:0-Kantersieg gegen Olten traf der Solothurner Leader FC Iliria bereits zum 31. Mal ins gegnerische Netz.
 
Der FCGrenchen 15 hatte das Geschehen in Solothurn über die gesamten 90 Minuten im Griff. Zur Pause stand es durch Treffer von Momoh und Laus vorentscheidend 2:0. Erneut Momoh und Laus, sowie Pana und Ressil, erhöhten bis zur 79.Minute auf 6:0, ehe dem HNKCroatia in der 83. Minute nach einem Defensivfehler der Grenchner der Ehrentreffer gelang. Fabrizio Laus machte schliesslich in der Nachspielzeit mit seinem persönlichen dritten Treffer einen Hattrick perfekt.
 
Für den FCGrenchen, der denselben Gegner am 23. Oktober im eigenen Stadion zu den Achtelfinals im Solothurner Cup empfängt, war es fast ein Trainingsspiel. Aber der Cup schreibt ja bekanntlich eigene Gesetze.
 
HNK Croatia – Grenchen 1:7 (0:2)
Mittleres Brühl. – 100 Zuschauer. – SR Fetaj.
Tore: 39. Momoh 0:1. 41. Laus 0:2. 48. Momoh 0:3. 59. Ressil 0:4. 78. Pana 0:5. 79. Laus 0:6. 83. 1:6. 91. Laus 1:7.
FCG 15: Leuenberger; Schamberger, Shaqiri, Anderegg, Conde; Ressil (68. Pana), Schläppi, Hügli (76. Krüttli), Laus; Zayas (81. Eggenschwiler), Momoh (70. Hausic).