Grenchen - Sursee 0:7 (0:2)

Stadion Brühl. - 180 Zuschauer.

Tore: 16. 0:1. 18. 0:2. 50. 0:3. 73. 0:4. 75. 0:5. 85. 0:6. 90. 0:7.

Grenchen: Schaad (38. Disliz); Januzaj (82. Frühauf), Dedaj, Karabulut, Agron Ibraimi; Riahi, Morina, Risticevic, Zayas (56. Ellyacoubi); Cabral, Gaye,

Bemerkungen: Grenchen ohne Sadriji, Bala, Mustafi (alle gesperrt), Alban Mulaj, Armin Ibraimi, Bagdasarian (alle verletzt), Adem Mulaj (Arbeit). 38. Rote Karte gegen Goalie Schaad. 38. Dilisz hält Penalty.

Noch kein "FCG-Wunder"

Der FC Grenchen musste im Heimspiel gegen Sursee erneut eine empfindliche Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Bösch schlug sich beim 0:7 quasi selber!

Ausgeglichene Start-Viertelstunde auf dem Brühl: Trotz vieler gewichtiger Absenzen, vermochte die dezimierte Solothurner Equipe vorerst mit dem Gegner Schritt zu halten. Erst in der 16. und 18. Minute musste der FCG einen empfindlichen Doppelschlag hinnehmen. Zwei vermeidbare Kopfballtore brachte die Mannschaft in Rückstand. Spielentscheidend dann jedoch die Szene in der 38. Minute. Nach einem Verteidiger-Fehler stürzt sich Goalie Manuel Schaad aus seinem Gehäuse und will den Gegner nicht zum Ball kommen lassen. Bei seinem Rettungsversuch trifft der Schlussmann den anbrausenden Stürmer und dem finnischen Gast-Schiedsrichter bleibt gar nichts anderes übrig, als den Torhüter vom Platz zu stellen. Dilisz übernimmt den Posten des Unglücksraben und... hält tatsächlich den fälligen Penalty. Dies gibt den FCG-Spielern irgendwie Auftrieb und es bleibt bis zur Pause beim 0:2.

Die Aufgabe der nunmehr zehn Grenchner in der zweiten Halbzeit wurde natürlich nicht einfacher. Und tatsächlich wird mit dem 0:3 für die Luzerner in der 50. Minute die endgültige FCG-Niederlage eingeläutet. Zwei weitere Doppelschläge in der 73./75. Minute und in der 86./90. Minute besiegelt das Schicksal des Heimteams.

Diese Niederlage tut selbstverständlich weh, hatte man doch nach der guten Leistung gegen Solothurn auf mehr gehofft. Das Resultat ist aber auch zu hoch ausgefallen und man wagt zu behaupten, dass ohne den erneuten Platzverweis das Spiel ausgeglichener verlaufen wäre. Auffällig sind die drei Doppelschläge: Immer, wenn der FCG einen Gegentreffer erhält, folgt innert Kürze gleich ein zweites Gegentor. Sei es darum, dass die Grenchner sofort und zu ungestüm eine Reaktion suchen, sei es, dass man ob dem Gegentor im Moment zu frustriert ist, daran muss man arbeiten.

Arbeit bleibt dem FCG natürlich zur Genüge und das Team soll nun den Kopf nicht in den Sand stecken. Mit drei gesperrten und drei verletzten Stammspielern siegen andere Mannschaften auch nicht! Erst recht nicht nach über 40 Minuten mit einem Mann weniger. Es stimmt, dass einzelne Akteure in diesem Match erneut enttäuscht haben und nicht an ihre Leistungsgrenze gegangen sind. In der Winterpause werden 5 - 9 neue Erstliga-Spieler den FCG verstärken. Bis dahin hat jeder Spieler die Möglichkeit, sich beim Trainer aufzudrängen und die Hinrunde mit vollem Einsatz und eventuell mit einem Punktgewinn anständig abzuschliessen. Diese Niederlage, ganz egal wie hoch sie auch ausgefallen ist, gilt es sofort abzuhacken und die Konzentration auf die nächsten Aufgaben zu richten. (Daniel Martiny)

Voranzeige:

Ordentliche Generalversammlung des FC Grenchen am Mittwoch, 26. November im Stadion Brühl. Einladungen folgen!

 

 

 

Die Neuen beim FC Grenchen.

Die neuen FCG Spieler: (Hinten v.l.): Renato Brun (Sportchef), Preda Risticevic (Atlético Baleares), Xhevahir Ramani (Dulliken/L'thal), Dugagjin Dedaj (Köniz), Emre Kurt (Liestal), Gaetano La Rocca (reaktiviert), Mete Karabulut (Biberist), Patrick Bösch (Trainer), Roland Güggi (Assistent). Vorne: Antonio Fortunato (Liestal), Mahamed Barry (Tavannes), Diego Schaad (Lerchenfeld), Alain Frühauf (Deitingen), Enès Morina (SV Lyss), Liridon Alimi (reaktiviert). Es fehlen Joao Manoel Cabral (BRA) und sowie Youssef Ellyacoubi und Oumar Gaye.

Meisterschaft
Erste Liga/ Classic
Gruppe 2
FC Grenchen : FC Sursee

25. Oktober - 17:00 Uhr
Stadion FC Grenchen

:

0

7

aktuelle Spiele

fcgnews

Facebook

Meisterschaft
Erste Liga/ Classic
Gruppe 2
SC Cham : FC Grenchen

02. November - 14:30 Uhr
Stadion Eizmos Cham

:




football.ch SMS-Dienst Facebook Fanshop Blog