Solothurn - Grenchen 6:4 (3:3)

Stadion, Solothurn. - 950 Zuschauer. - SR Mühlheim.

Tore: 13. Sadriji 0:1. 22. Sadriji 0:2. 23. 1:2. 38. Sadriji 1:3. 39. 2:3. 42. 3:3. 47. Sadriji 3:4. 75. 4:4. 85. 5:4. 87. 6:4.

Grenchen: Schaad; Bala, Karabulut (79. La Roca), Dedaj, Ibraimi; Ernes Morina, Risticevic (66. Ellyacoubi), Joao Manoel Cabral (81. Güggi), Mustafi; Gaye, Sadriji.

Bemerkungen: Platzverweise gegen den FCG: 52. Bala (Gelb-Rot), 66. Mustafi (Foul).

 

Eine ganz starke Grenchner Reaktion

Der FC Grenchen lebt und ist eine Mannschaft! Kaum zu glauben, aber tatsächlich Realität. Was der FCG im Solothurner Derby auf dem Rasen geboten hat, ist trotz der knappen Niederlage phänomenal. Und Fitim Sadriji glänzte als vierfacher (!) Torschütze.

Was musste doch der FC Grenchen im Vorfeld des Derbys für Häme und Spott über sich ergehen lassen. Wetten wurden abgeschlossen, ob es Solothurn schaffen würde, die Grenchner mit einem "Stängeli" oder mehr zu bezwingen. Zehn Tore sollten zwar in diesem äusserst attraktiven Solothurner Derby fallen, aber keineswegs nur auf einer Seite. Aber hoppla: Nach nur 22 Minuten stand es nicht etwa 0:2 oder mehr für den favorisierten FC Solothurn, sondern 2:0 für Grenchen! Fitim Sadriji hatte zweimal per Freistoss in die gegnerischen Maschen getroffen. Und dem nicht genug. Nach dem zwischenzeitlichen Solothurner Anschlusstreffer holte Sadriji bei einem stehenden Ball erneut Anlauf: 1:3 für Grenchen. Fast 1000 Zuschauer trauten ihren Augen kaum. Erstmals setzte der "neue" FC Grenchen auf dem Rasen um, was er in den harten Trainings fleissig geübt hatte. Auch wenn die Gäste bis zur Pause den Ausgleich hinnehmen mussten. Es stand eine Mannschaft auf dem Platz. Ein Team, das dem Gegner Paroli bieten konnte und das Fussballspielen nicht verlernt hat.

Sadriji glänzte auch nach der Pause nochmals und hätte zum absoluten Matchwinner werden können. Kurz nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit brachte er die Uhrenstädter erneut in Führung und den Gegner aus Solothurn kurzerhand an den Rand der Verzweiflung. Vier Tore hatte der FCG in den bisherigen neun Partien erzielt, vier Tore erzielte Fitim Sadriji nun alleine innert 30 Minuten. Doch noch ist beim Team von Trainer Bösch natürlich noch nicht alles Gold was glänzt. Vielleicht wollten es seine Akteure in der Folge auch allzu gut machen. Jedenfalls schwächten sich die Grenchner in der 52. und 66. Minute durch zwei Platzverweise gegen Bala und Mustafi gleich selbst. Die drittplatzierten Solothurner witterten ihre Chance und schlugen in der Schlussviertelstunde gnadenlos zu. Nach dem erneuten Ausgleich war es in der 85. Minute ausgerechnet der Ex-Grenchner Sascha Stauffer, der die erstmalige Solothurner Führung erzielte. Und nur zwei Minuten später gelang Elezi aus spitzem Winkel mit einem herrlichen Treffer das 6:4-Schlussresultat.

Fazit: Trainer Bösch, die Spieler und der gesamte Staff können stolz auf ihre Leistung sein. Diese Partie zeigte, dass man in Grenchen trotz all den vergangenen Querelen auf dem richtigen Weg ist. Auf die folgenden Partien darf man absolut gespannt sein und diese Mannschaft hat unseren Zuspruch mehr als nur verdient! (Daniel Martiny)

 

Voranzeige:

Ordentliche Generalversammlung des FC Grenchen am Mittwoch, 26. November im Stadion Brühl. Einladungen folgen!

 

News:

 

Besuchen Sie den Stand vom FC Grenchen an der Chürbisnacht in Grenchen (Marktplatz).

Freitag, 24. Oktober 14 (ab 16 Uhr - 22 Uhr). Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

Die Neuen beim FC Grenchen.

Die neuen FCG Spieler: (Hinten v.l.): Renato Brun (Sportchef), Preda Risticevic (Atlético Baleares), Xhevahir Ramani (Dulliken/L'thal), Dugagjin Dedaj (Köniz), Emre Kurt (Liestal), Gaetano La Rocca (reaktiviert), Mete Karabulut (Biberist), Patrick Bösch (Trainer), Roland Güggi (Assistent). Vorne: Antonio Fortunato (Liestal), Mahamed Barry (Tavannes), Diego Schaad (Lerchenfeld), Alain Frühauf (Deitingen), Enès Morina (SV Lyss), Liridon Alimi (reaktiviert). Es fehlen Joao Manoel Cabral (BRA) und sowie Youssef Ellyacoubi und Oumar Gaye.

Meisterschaft
Erste Liga/ Classic
Gruppe 2
FC Solothurn : FC Grenchen

18. Oktober - 16:00 Uhr
Stadion Fc Solothurn

:

6

4

aktuelle Spiele

fcgnews

Facebook

Meisterschaft
Erste Liga/ Classic
Gruppe 2
FC Grenchen : FC Sursee

25. Oktober - 17:00 Uhr
Stadion FC Grenchen

:




football.ch SMS-Dienst Facebook Fanshop Blog